Donnerstag, 30. März 2017

Eine datenzentrische Welt

Florian Rötzer auf Telepolis:

Mit einem Schwarm billiger Wegwerf- oder Suizid-Roboter in den Krieg ziehen

Die Zukunft des Kriegs aus der Sicht des Pentagon
Im Januar präsentierte das Pentagon einen als wichtigen Schritt hin zu autonomen Systemen dargestellten Erfolg. In Kalifornien war es bei einem Test gelungen, einen Schwarm von 103 Perdix-Minidrohnen von drei F/A-18 Super Hornets zu starten. Die Drohnen zeigten koordiniertes Schwarmverhalten durch kollektive Entscheidungsfindung, anpassungsfähiges Fliegen in Formation und "Selbstheilung". Der damals noch amtierende Verteidigungsminister Ash Carter sah die Demonstration als Beleg dafür, dass die USA weiterhin "unseren Gegnern einen Schritt voraus" seien. Das Pentagon ließ den Test auch über CBS senden, um für notwendige Aufmerksamkeit bei Freund und Feind zu sorgen.